Allg. Studierendenausschuss (AStA)

Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) ist das Exekutivorgan der Verfassten Studierendenschaft, grob gesagt also ihre Regierung. Er vertritt alle Studierenden und führt insbesondere die laufende Verwaltung. Beispiele für seine gesetzlichen Aufgaben sind die studentische Sicht gegenüber der Universität und der Gesellschaft zu vertreten,  sich zu hochschul- und wissenschaftspolitischen Fragestellungen zu äußern sowie die politische Bildung und die aktive Toleranz zu fördern. Außerdem bietet er eine Reihe von Service-Dienstleistungen an.

Die politischen Referate

Der AStA gliedert sich in verschiedene Referate (vergleichbar mit Ministerien), um seine Aufgaben erfüllen zu können. Unterschieden werden dabei die so genannten politischen Referate und die autonomen Referate. Die politischen Referate sind aktuell das Vorsitzreferat, das Finanzreferat, das Referat für Ökologie und Tierschutz, das Referat für Hochschulpolitik, das Referat für Soziales und Bildung, das Öffentlichkeitsreferat und das Referat für Kultur und Diversity. In jedem Referat engagieren sich zwei Menschen.

Die autonomen Referate

Damit an der Hochschule auch die Interessen diskriminierter Gruppen vertreten werden, gibt es im AStA die sogenannten autonomen Referate, die sich speziell um die Belange und Interessen einzelner Statusgruppen kümmern. Namentlich sind diese Referate das Frauenreferat, das Schwulenreferat, das Lesbenreferat, das Referat für finanziell und kulturell benachteiligte Studierende (FiKus-Referat) sowie das Referat für Behinderte und chronisch Kranke. Weiterhin gehören auch das Fachschaften- und das Sportreferat zu den autonomen Referaten im AStA, ohne die die Organisation der Fachschaftenkonferenz oder des Hochschulsports mit allen damit einhergehenden Verpflichtungen nicht denkbar wäre.

Wir unterstützen die autonomen Referate am AStA ausdrücklich. Dort wurde und wird wichtige Arbeit für die verschiedenen Statusgruppen geleistet: Sei es durch das Schaffen von geschützten Räumen, in denen Beratungsarbeit stattfindet, durch Bildungsangebote oder die Vertretung der Statusgruppen in den Gremien der Verfassten Studierendenschaft und der Universität.

CampusGrün im AStA

Aktuell stellt CampusGrün nach der gewonnen Wahl im November 2016 zusammen mit der Juso-Hochschulgruppe und der Demokratisch Internationalen Liste (DIL) und dank des SDS.dielinke den aktuellen AStA. Martha Schuldzinski engagiert sich als Vorsitzende des AStAs, Finn Schwennsen im Finanzreferat, Jan Seeman und Anna Hülemeier im Referat für Ökologie und Tierschutz, Svenja Schubert im Referat für Hochschulpolitik und Saziye Aksungur im Referat für Kultur und Diversity.

Weiterführende Informationen

Uns ist es wichtig, den AStA gleichzeitig zugänglich für alle, wie auch arbeitsfähig im Sinne der Studierendenschaft zu halten. Deshalb versuchen wir jeweils einen Teil des AStAs mit Mitgliedern der Koalitionslisten zu besetzen, genauso aber bewährte Referent*innen aus der Vergangenheit weiter zu beschäftigen und freie Stellen offen auszuschreiben. Dabei ist die Balance zwischen der politischen Ausrichtung, die aus der Wahl des Studierendenparlaments folgt und den listenunabhängigen Teilen des AStA zu halten. Nur neue Impulse von außen und Erfahrung mit den Strukturen und Gremien der Studierendenschaft können zusammen einen AStA gewährleisten, der alle Studierende gut vertritt!

Genauere Informationen zu den Referaten und ihren Aufgabenfeldern sowie zu aktuellen Aktionen findet ihr auf der Seite des AStAs. Dort findet ihr auch eine Übersicht aller angebotenen Service-Dienstleistungen.