Kalender

Sep
17
Di
Plenum @ Grünes Zentrum
Sep 17 um 19:00

Du möchtest uns kennen lernen oder direkt mitmachen? Dann schaue doch einfach mal bei unserem Plenum vorbei. Wir treffen uns jeden Dienstag um 19:00 Uhr c.t. im Grünen Zentrum (Windthorststraße 7) direkt am Hauptbahnhof.

Sep
20
Fr
fridaysforfuture – Großdemo @ Prinzipalmarkt, Münster
Sep 20 um 10:00
Park(ing) Day Münster @ Hansaring
Sep 20 um 14:00

Am internationalen Park(ing) Day werden Parkplätze wieder zu Parks. Sei dabei und zeige, wie urbaner Raum besser genutzt werden kann, als 22 Stunden am Tag ein Auto darauf abzustellen.

Sep
23
Mo
Week for Climate
Sep 23 – Sep 28 ganztägig

WAS IST DIE #WEEK4CLIMATE?
Da am 20. September das Klimakabinett der Bundesregierung tagt und am 23. September der Climate Action Summit der UN stattfindet, streikt Fridays for Future Deutschland eine Woche lang vom 21. September bis zum 27. September 2019 unter dem Namen #week4CLIMATE.

Mit der Aktionswoche fordern wir eine konsequentere Klimapolitik. Das Motto der #week4CLIMATE lautet: „Sieben Tage – sieben Themen – ein Ziel: die Rettung der Erde“. Jeden Tag veranstalten wir in jeweils einer oder mehreren Städten eine sogenannte Fokusdemonstration, die einen thematischen Bezug zum jeweiligen Themengebiet hat und zu der wir prominente Gäste einladen. Mit Aktionen wie Workshops, Filmabenden, Lernspielen oder Podiumsdiskussionen wollen wir aufzeigen, wie facettenreich und schön die Erde ist und inwieweit sie vom Menschen zerstört wird.

Sep
24
Di
Plenum @ Grünes Zentrum
Sep 24 um 19:00

Du möchtest uns kennen lernen oder direkt mitmachen? Dann schaue doch einfach mal bei unserem Plenum vorbei. Wir treffen uns jeden Dienstag um 19:00 Uhr c.t. im Grünen Zentrum (Windthorststraße 7) direkt am Hauptbahnhof.

Sep
26
Do
Vom Hambi in die Hauptstädte – Podiumsdiskussion zur neuen Klimabewegung @ S10 im Schloss
Sep 26 um 19:00

Hambacher Forst, Ende Gelände, Fridays for Future und Extinction Rebellion. Mit der Klimakrise treten auch zahlreiche neue Akteur*innen der der Klimabewegung auf.
Was eint die Gruppen, was unterscheidet sie? Wie radikal muss die Klimabewegung agieren um erfolgreich zu sein? Und ist die Atomkraft vielleicht doch eine Option um den Kohleausstieg zu beschleunigen?
Darüber und über vieles mehr wird diskutiert mit:
Michael Zobel (Naturführer im Hambacher Forst)
Hanna Podding (Umweltaktivistin und Autorin)
Carla Reemtsma (Aktivistin bei Fridays for Future Münster)
Weitere Gäste folgen

#klimaalarmms | klimaalarm-ms.de

Sep
27
Fr
fridaysforfuture @ Prinzipalmarkt
Sep 27 um 14:00 – 16:00
Critical Mass @ Domplatz
Sep 27 um 19:00 – 21:00

Werde Teil der Masse und zeig, dass Radfahrer im Straßenverkehr nicht an den Rand gedrängt werden dürfen.

Sep
28
Sa
Rote Linie fürs Klima: Menschenkette um die Promenade @ Prinzipalmarkt und Promenade
Sep 28 um 12:05

Am 28.09. wollen wir die Stadt mit einer roten Linie umzingeln und klar machen: „Die Klimakrise ist da, bis hier hin und nicht weiter!“. Kommt darum, möglichst mit roter Kleidung oder roten Dekoelementen, am 28.09. um fünf nach zwölf zum Prinzipalmarkt. Von da aus machen wir uns in mehreren Gruppen auf den Weg zur Promenade. Wir
fordern die Stadt und ihre Bürger_innen auf der Klimakrise entschlossen, mutig und visionär zu begegnen. Die notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung der Klimakrise müssen konsequent umgesetzt werden. Lasst uns Utopien wagen!

Kundgebung – Schwangerschaftsabbruch, raus aus dem Strafgesetzbuch! @ Stubengasse
Sep 28 um 15:30 – 16:30

Das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung ruft dazu auf, in Münster am 28. September auf die Straße zu gehen, um internationale Solidarität zu zeigen und für sexuelle Selbstbestimmung zu kämpfen. Die Kundgebung findet um 15:30 an der Stubengasse statt. Außerdem informiert das Bündnis von 14:30 bis 17:00 in der Stubengasse zum Schwangerschaftsabbruch.

Denn auch in Münster leiden ungewollt Schwangere unter der gesellschaftlichen Verurteilung und der rechtlichen Lage. Zudem besteht seit Jahren das Problem einer medizinischen Mangelversorgung bei Schwangerschaftsabbrüchen. Es gibt nur zwei Praxen, in denen Schwangerschaftsabbrüche durchgeführt werden.

Wer Frauen verbietet, über ihren Körper selbst zu bestimmen, spricht ihnen nicht nur die Fähigkeit ab, verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen, sondern nimmt zur Verteidigung eines rückständigen Frauenbildes die Gefährdung von Gesundheit und Leben ungewollt Schwangerer in Kauf!